Mike Rottmann

Fach: Neuere deutsche Literatur
Tel.: 034 555 217 78 (IZEA)
Tel.: 034 555 235 68 (Germanistisches Institut)
Email:

Foto: Michael Deutsch, Halle
Foto: Michael Deutsch, Halle

Kurzvita

Studium: Deutsche Philologie, Jüdische Studien, Philosophie und zeitweise Theologie in Tübingen, Leeds, Basel, Heidelberg und Jena

2013 Marbach-Stipendium, Deutsches Literaturarchiv Marbach

2013 Promos-Stipendium, Hebräische Universität Jerusalem

2016 Graduiertenstipendium, Klassik Stiftung Weimar

Seit August 2016  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG/ANR-Projekt „Nietzsches Bibliothek. Digitale Edition und philosophischer Kommentar“, Philosophisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Seit Januar 2017  Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Alexander von Humboldt-Professur für Neuzeitliche Schriftkultur und europäischen Wissenstransfer, Germanistisches Seminar, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mitglied in der Deutschen Schillergesellschaft und der Nietzsche-Gesellschaft

Seitenanfang

Forschungsprojekt

Dissertationsprojekt: Friedrich Nietzsche exzerpiert

Karl Löwith: Auslegung von Nietzsches Selbst-Interpretation und von Nietzsches Interpretationen. Unveröffentlichte Dissertation, München 1923 (Kritische Edition und philosophischer Kommentar)

Seitenanfang

Publikationen

Nietzsche erhaschen oder der verbotene Blick in die Werkstatt. Der Nachlass als historische und hermeneutische Herausforderung. In: Nietzsches Architekturen des Wissens, hg. von R. Reschke. Berlin und Boston 2015 (= Nietzscheforschung 22), S. 127-137.

Subtile Lektüren. Nietzsches Weg mit Winckelmann. In: Die Erfindung des Klassischen. Winckelmann-Lektüren in Weimar, hg. von F. Bomski, H. Th. Seemann und Th. Valk. Göttingen 2017 (= Jahrbuch der Klassik Stiftung Weimar 2017), S. 269-294.