Neuerscheinung

Band 10 der Gesammelten Schriften J.G. Sulzers

Gesammelte Schriften. Kommentierte Ausgabe. Hrsg. von Elisabeth Décultot, mitbegründet von Hans Adler. 10 Bde., Schwabe Verlag, Basel:

Bd. 10.1 und 10.2: Johann Georg Sulzer – Johann Jakob Bodmer. Briefwechsel. Kritische Ausgabe. Hrsg. von Elisabeth Décultot und Jana Kittelmann unter Mitarbeit von Baptiste Baumann, 2020, 2 Teilbände, zus. 2044 S.

Der Briefwechsel zwischen Johann Georg Sulzer und Johann Jakob Bodmer, hrsg. von Elisabeth Décultot und Jana Kittelmann unter Mitarbeit von Baptiste Baumann

Band 10 der «Gesammelten Schriften» von Johann Georg Sulzer enthält den gesamten Briefwechsel zwischen Sulzer (1720–1779) und Johann Jakob Bodmer (1698–1783), der hier zum ersten Mal vollständig nach den Handschriften transkribiert und kommentiert wird. Für die Edition von Sulzers Schriften ist dieser Briefwechsel geradezu fundamental.

Mit seinen 454 Briefen, die in 35 Jahren (1744–1779) entstanden sind, zählt er zu den umfangreichsten Korrespondenzen Sulzers und liefert zahlreiche neue Informationen zu zentralen Themenfeldern der europäischen Aufklärung, zur Genese von Sulzers und Bodmers Schriften, zu ihrem Netzwerk, insbesondere in Preußen und in der Schweiz, sowie zu Aspekten ihres Privatlebens. Damit erweist sich dieser Briefwechsel als eine unumgängliche Quelle, will man die Formierung des literarischen und akademischen Feldes in der Epoche der Aufklärung untersuchen.

Diese Publikation ist aus dem Projekt Edition der Gesammelten Schriften Johann Georg Sulzers entstanden.